60. Ostermarsch 2020 -virtuell-

Media

Zum viruellen Ostermarsch 2020: Das Greenpeace-Friedensmanifest

Eine Erde. Ein Klima. Eine Menschheit.

Die Klimakrise ist eine existenzielle Bedrohung, die die ganze Menschheit betrifft. Nur kollektiv können wir diese Krise bewältigen. Nur wenn wir gemeinsam handeln, sind wir stark genug, das Ruder noch herumzureißen. Unsere Zukunft hängt nicht nur davon ab, wie wir mit dem Klima umgehen. Genauso entscheidend ist, wie wir miteinander umgehen. Auf dem Spiel steht mehr als das Überleben der Menschheit. Auf dem Spiel steht unsere Menschlichkeit.

Handeln wir solidarisch und gerecht, wenn Dürren und Überschwemmungen zunehmen und Millionen Menschen ihre Heimat verlieren? Oder reagieren wir mit Waffen und Gewalt? Werden wir schwindende Ressourcen miteinander teilen oder gegeneinander um sie kämpfen? Waffen sind barbarisch. Mit ihnen ist nur ein Gegeneinander möglich, kein Miteinander. Sie produzieren Leid und machen die Welt unsicher. Eine lebenswerte Zukunft in Frieden und Sicherheit für alle Menschen wird es nur geben, wenn Klimaschutz Hand in Hand mit Abrüstung geht.

Unsere Vision einer friedlichen Welt versucht das Greenpeace-Friedensmanifest mit elf Thesen zu umreißen. Wenn Sie unsere Thesen und Forderungen unterstützen möchten, unterzeichnen Sie und teilen Sie das Manifest weiter!

KLIMASCHUTZ STATT AUFRÜSTUNG!
SOLIDARITÄT STATT ABSCHOTTUNG!
MENSCHLICHKEIT STATT BARBAREI!

 

 

Weiterführende Links

Link zum Greenpeace Friedensmanifest